Andersen Gebäudeenergieberatung Alter Postweg 26 in 21745 Hemmoor   www.andersen-gebaeudeenergieberatung.de

 

  

Die drei größten Modernisierungsirrtümer

 

Irrtum 1

Einzelmaßnahmen sind weniger komplex.

 

Da brauche ich keinen Sachverständigen.

Das stimmt so nicht. Denn jede Einzelmaßnahme verändert das Gesamtsystem „Haus”.

 

Wer nur die Fenster austauscht und dabei nicht darauf achtet, dass ihre

Wärmedurchlässigkeit zur Gebäudehülle passt, riskiert Feuchtigkeit und

Schimmelbildung. Ein Sachverständiger kennt diese Probleme, kann rechtzeitig darauf hinweisen und Alternativen vorschlagen.

 

Irrtum 2

Nur erneuerbare Energieträger wie Erdwärme oder Holzpellets machen unabhängig von steigenden Kosten.

 

 

Falsch. Wirklich unabhängig macht nur Energie, die eingespart wird

und das gelingt vor allem durch eine bessere Wärmedämmung.

 

Hier kann ein Sachverständiger sehr genau berechnen, in welchem Umfang der Verbrauch sinkt.

 

Die Preise für Strom oder Brennstoffe dagegen werden immer

schwanken.

 

Auch die für Holzpellets.

Die bestehen zwar aus einem nachwachsenden Rohstoff, aber auch der kann knapper und damit teurer werden.

 

Irrtum 3

 

Wer richtig Energie sparen will, muss doch ein kleines Vermögen investieren.

 

Beispiel die Isolierung von frei liegenden Heizungsrohren, die Dämmung der obersten Geschossdecke, die richtige Einstellung der Heizung oder der Austausch von alten, ineffizienten Pumpen. Auch hier hilft ein Sachverständiger.

 

Voraussetzung für eine Förderung durch die KfW ist nur, dass alle Arbeiten von einem Fachunternehmen des Bauhandwerks ausgeführt werden.

 

 

zurück zur Startseite